Dezemberwetter 2018

1. Januar 2019 Aus Von Sprite01

Der Dezember 2018: viel zu warm, zu nass mit wenig Sonnenschein

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Bei durchschnittlich 4,6 °C (1,1 °C) meldete Sachsen-Anhalt rund 65 l/m² (46 l/m²) und 30 Sonnenstunden (36 Stunden).

***

Im Dezember 2018 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 4,59 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +2,99 Kelvin, der Monat Dezember somit ein temperaturmäßig viel zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 1,6 °C für den Dezember hier am Standort.

Am 19.12.2018 gab es eine Minimumtemperatur von Tmin = -3,7 °C , die Maximumtemperatur im Monat
gab es am 03.12.2018 mit einem Tmax = 13,6 °C.

Im Dezember diesen Jahres sind 67,6 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (+19,8 l/m2),
normal wären es 47,8 l/m2. Das sind 141 % vom langjährigen Dezembermittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 21 Tage mit messbarem Niederschlag im Dezember.
Messbarer Schneefall war in diesem Monat nicht zu verzeichnen, es schneite lediglich am 17.12.2018 ein wenig.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den Dezember 17:10 Stunden.
Normal wären es 38:20 Stunden. Also mit 44,8 % viel zu wenig.
Zusammengefasst: Der Dezember: Ein viel zu zu warmer und zu nasser Monat mit wenig Sonnenschein.

12-2018