Monat: Juli 2018

Juniwetter 2018

Der Juni: Ein temperaturmäßig viel zu warmer Monat mit zu wenig Niederschlag.

***

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Sachsen-Anhalt zählte mit 18,6 °C (16,1 °C) zu den warmen Bundesländern. Demker in der Altmark war im Juni der wärmste Ort Deutschlands: Dort kletterte die Temperatur am 9. auf 33,4 °C. Mit einem Negativrekord von lediglich etwa 15 l/m² (63 l/m²) erreichte Sachsen-Anhalt nur 23 Prozent seines üblichen Solls und war damit im Juni auch das insgesamt trockenste Bundesland. Der Mai war bereits sehr regenarm verlaufen: In Wittenberg fielen vom 27. April bis zum 20. Juni nur 0,9 l/m². Es kam zu einigen Wald- und Flächenbränden und Trockenschäden in der Landwirtschaft. Die Sonnenscheindauer betrug in Sachsen-Anhalt knapp 220 Stunden (205 Stunden).
***
Im Juni 2018 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 19,53 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +2,43 Kelvin, der Monat Juni somit ein temperaturmäßig viel zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 17,1 °C für den Juni hier am Standort.

Am 23.06.2018 gab es ein Tmin = 10,2 °C zu verzeichnen, die Maximumtemperatur im Monat
gab es am 09.06.2018 mit einem Tmax = 33,4 °C.

Im Juni diesen Jahres sind 16,4 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (-39,2 l/m2),
normal wären es 55,6 l/m2. Das sind gerade mal 29,6 % vom langjährigen Junimittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 9 Regentage im Juni.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den Juni nur 204:50 Stunden (= 94,5 %).
Normal wären es 216:50 Stunden. Wer hätte das gedacht …

06-2018Read the rest

Von Sprite01 1. Juli 2018 Aus