Monat: Oktober 2018

Septemberwetter 2018

Und wieder einmal: Zu warm, zu trocken und überdurchschnittlich Sonnenschein an Dessaus Wetterstation im Süden der Stadt Dessau-Roßlau.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)
Sachsen-Anhalt: Mit durchschnittlich 15,8 °C (13,7 °C) zählte Sachsen-Anhalt zu den wärmeren Gebieten.
Die Niederschlagsmenge betrug etwa 35 l/m² (42 l/m²) und die Sonnenscheindauer rund 195 Stunden (144 Stunden). Pabstorf, westlich von Magdeburg, war im September neben Köln-Wahn der bundesweit heißeste Ort: Am 18. stieg das Quecksilber dort auf 33,1 °C. Am 12. lag das Maximum in Quedlinburg bei 29, anderntags nur noch bei 14 °C. In Bernburg an der Saale konnte man am 21. den 111. Tag mit über 25 Grad in diesem Jahr zählen.
Zwischen Wernigerode und Schierke warf der Sturm des Tiefs „Elena“ am 21. eine Fichte auf ein Auto. Die Fahrerin hatte Glück, dass nur die Frontscheibe eingedrückt wurde.

***
Im September 2018 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 15,95 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +1,65 Kelvin, der Monat September somit wieder ein temperaturmäßig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 14,3 °C für den September hier am Standort.

Am 30.09.2018 gab es ein Tmin = 1,2 °C , die Maximumtemperatur im Monat
gab es am 18.09.2018 mit einem Tmax = 31,4 °C.

Im September diesen Jahres sind 22,4 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (– 26,3 l/m2),
normal wären es 48,7 l/m2. Das sind 46 % vom langjährigen Septembermittel.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 9 Regentage im September.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den September 186:28 Stunden.
Normal wären es 144:10 Stunden. Also mit 129 % überdurchschnittlich …

09-2018Read the rest

Von Sprite01 1. Oktober 2018 Aus