DessauWetter – Jahresrückblick 2019

1. Januar 2020 Aus Von Sprite01

2019: Ein warmes und trockenes Jahr mit übermäßig Sonnenschein am Standort der Wetterstation DessauWetter im Süden der Stadt Dessau-Roßlau.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der DWD (Deutscher Wetterdienst) schreibt in seinem Jahresrückblick 2019 (Auszug):

Sachsen-Anhalt war mit 11,0 °C (8,7 °C) ein warmes, mit fast 1.905 Stunden (1.522 Stunden) ein sonnenscheinreiches und mit etwa 475 l/m² (547 l/m²) das trockenste Bundesland.
Am 9. Januar verschwand die Brockenbahn nahezu komplett in meterhohen Schneewehen. Fahrgäste mussten einige Stunden ausharren, bis sie befreit werden konnten. Mit 122 Stunden stellte Sachsen-Anhalt für den Februar einen neuen Sonnenscheinrekord auf.
Auch der Juni brachte mit 324 Stunden einen neuen Sonnenschein- sowie mit 21,1 °C einen neuen Wärmerekord. Bernburg an der Saale meldete am 30. Juni ein Maximum von 39,6 °C. So hoch war die Temperatur im Juni seit Beginn regelmäßiger Messungen in Deutschland noch nicht gestiegen. Der alte Rekord hatte bei 38,2 °C gelegen, gemessen am 27.6.1947 in Frankfurt/Main-Stadt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 Zusammenfassung der Wetterstationsdaten für das Jahr 2019:

Besondere Wetterlagen gab es am 04.03.2019 mit dem Sturmtief „Bennet“, dessen Sturmböen in Dessau-Roßlau für Sachschäden sorgte.
Am 30.09.2019 zog das Herbststurmtief „Mortimer“ über Dessau-Roßlau und bescherte der Feuerwehr viel Arbeit.

Schneefall gab es nur  im Januar und Februar an 9 Tagen mit lediglich „maximaler“ Schneehöhe von 1 cm.

An der Wetterstation DessauWettter im Süden der Stadt Dessau-Roßlau wurde eine mittlere Temperatur von 11,33 °C (9,6 °C) für das Jahr 2019 gemessen. Damit liegt die Temperatur um + 1,73 Kelvin höher als normal. Die niedrigste Temperatur von -9,8 °C wurde am 22. Januar gemessen, die höchste Temperatur des Jahres mit 38,2 °C am 30. Juni 2019. Der Mittelwert 2019 liegt sogar leicht über dem Durchschnitt von 2018.

 
Die gemessenen Niederschläge summieren sich auf lediglich 450,8 l/m2. Dies sind 80,1 % der normalen Niederschlagsmenge (562,8 l/m2) am Standort, verteilt auf 148 Regentage im Jahr. Die maximale Regenmenge an einem Tag betrug 29,0 l/m2 am 09. September 2019.
Der deutschlandweite Trend eines viel zu trockenen Jahres 2019 kann somit auch für den hiesigen Standort bestätigt werden.

 
Mit einer Gesamtsonnenscheinzeit von 1.668 Stunden wurden 105 % der normal am Standort zu erwartenden Zeit (1.591 h) erreicht. Hier also eine überdurchschnittliche Sonnenscheinbilanz.
Der deutschlandweite Trend eines sonnenscheinreichen Jahres 2019 kann somit auch für den hiesigen Standort bestätigt werden.

 
Mehr Statistikdaten gibt es bei www.Dessauwetter.de unter Datenarchiv.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Langzeitvergleich seit Aufzeichnungsbeginn

Die Diagramme zum Langzeit-Vergleich seit Aufzeichnungsbeginn der Wetterstation DessauWetter im Süden der Stadt Dessau-Roßlau zeigen deutlich den jeweiligen Mittelwert für die Temperatur und die Sonnenscheinzeit, bzw. Summe für den Niederschlag im Jahr 2019.

Wetterdaten werden seit Oktober 2006 im Süden der Stadt gemessen, ganzjährige Datenreihen sind somit seit 2007 am Standort verfügbar.