RSS

Oktoberwetter 2017

November 01

zu warm – zu nass – wenig Sonnenschein.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)
Sachsen-Anhalt: Im Oktober errechneten die Meteorologen hier durchschnittlich 11,9 °C (9,4 °C) und aufgerundet 95 Sonnenstunden (104 Stunden). Im Ranking der Bundesländer zählte Sachsen-Anhalt mit knapp 50 l/m² (36 l/m²) zu den niederschlagsarmen Regionen.

Im Oktober 2017 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 11,93 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +2,53 Kelvin, der Monat Oktober somit ein temperaturmäßig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 9,4 °C für den Oktober hier am Standort.

Am 09.10.2017 gab es eine Minimumtemperatur von Tmin = 3,1 °C ,
die Maximumtemperatur im Monat gab es am 17.10.2017 mit einem Tmax = 23,1 °C.

Im Oktober diesen Jahres sind 75,2 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (+ 39,5 l/m2),
normal wären es 35,7 l/m2. Das sind 210,6 % vom langjährigen Oktobermittel der Jahre 1991-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 22 Regentage im Oktober.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den Oktober gerade einmal 84:10 Stunden.
Normal wären es 116:00 Stunden. Also mit 72,6 % unterdurchschnittlich …

Besondere Wetterlagen gab es am 05.10.2017 mit dem Sturmtief „Xavier“ und am 29.10.2017 mit dem Sturmtief „Herwart“, dessen orkanartigen Böen auch in Dessau-Roßlau für Sachschäden sorgte und für die Feuerwehren viel Arbeit brachte.

10-2017

 

Posted by on 1. November 2017 in Statistik

Leave a comment

Comments are closed.