Märzwetter 2021

Der März 2021: zu warm, zu trocken und viel Sonnenschein

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Sachsen-Anhalt verzeichnete eine Mitteltemperatur von 5,0 °C (3,7°C). Mit etwa 25 l/m² (40 l/m²) war es die mit Abstand trockenste Region. Im Lee des Harzes fielen teilweise keine 15 l/m². Rund 130 Sonnenstunden (109 Stunden) wurden erreicht.

***

Im März 2021 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 5,57 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +0,77 Kelvin, der Monat März somit ein temperaturmäßig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 4,8 °C für den März hier am Standort.
Am 06.03.2021 gab es ein Tmin = -5,0 °C zu verzeichnen, die Maximumtemperatur
im Monat gab es am 31.03.2021 mit einem Tmax = 24,4 °C.
So warm war noch kein Tag im März seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 2007.

Im März diesen Jahres sind 21,4 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (-16,5 l/m2),
normal wären es 37,9 l/m2. Das sind 56,5 % vom langjährigen Märzmittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 12 Regentage im März.
Schneefall gab es an 3 Tagen ohne nennenswerte Schneemengen am Standort.

Die Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den März 251:24 Stunden (107 %).
Normal wären es 116:50 Stunden. Also ein sonnenscheinreicher Monat hier am Standort.

03-2021Read the rest

Von Sprite01 1. April 2021 Aus

Februarwetter 2021

Der Februar 2020: zu kalt, zu nass und viel Sonnenschein am Standort im Süden der Stadt Dessau-Roßlau.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Für Sachsen-Anhalt ermittelte der DWD 0,8 °C (0,4 °C), annähernd 50 l/m² (33 l/m²) und rund 100 Sonnenstunden (68 Stunden). Am Morgen des 14. verzeichnete Querfurt, nordöstlich von Erfurt, eisige -24,8 °C. Kräftige Schneefälle sorgten am 7. und 8. verbreitet zu enormen Einschränkungen; Bad Bibra bei Leipzig, meldete eine Schneehöhe von 48 cm.

***

Im Februar 2021 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 0,81 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von -0,89 Kelvin, der Monat Februar somit ein zu kalter Wintermonat.
Normal wäre eine Temperatur von 1,7 °C für den Februar hier am Standort (bezogen auf die Periode 1981 – 2010).
Am 14.02.2021 gab es ein Tmin = -16,3 °C zu verzeichnen, die Maximumtemperatur im Monat gab es
am 25.02.2021 mit einem Tmax = 19,3 °C.
Dies ist gleichzeitig die höchste gemessene Maximumtemperatur hier in einem Februar seit Aufzeichnungsbeginn 2007.

+++

Im Februar diesen Jahres sind 39,0 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (+ 4,2 l/m2),
normal wären es 34,8 l/m2. Das sind 112 % vom langjährigen Februarmittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 14 Tage im Februar.
Schneefall wurde davon an 6 Tagen registriert, dabei wurde eine maximale Schneehöhe von 23,0 cm gemessen.

+++

Die Sonnenscheindauer am Standort betrug für den Februar 85:58 Stunden.
Normal wären es 68:20 Stunden. Also mit 126 % überdurchschnittlich…

Zusammengefasst: Der Februar: Ein temperaturmäßig zu kalter, zu nasser Monat mit viel Sonnenschein.

02-2021Read the rest

Von Sprite01 1. März 2021 Aus

Januarwetter 2021

Der Januar 2021: ein wenig zu warm, zu nass und wenig Sonnenschein am Standort im Süden der Stadt Dessau-Roßlau.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Sachsen-Anhalt meldete 0,6 °C (-0,3 °C). Mit fast 50 l/m² (39 l/m²) war es mit Berlin das trockenste Bundesland. Rund 30 Stunden (43 Stunden) zeigte sich die Sonne. Entlang einer Luftmassengrenze setzten am 29. verbreitet starke Schneefälle ein.

***

Im Januar 2021 wurde hier eine durchschnittliche Temperatur von +1,04 °C für den laufenden
Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +0,14 Kelvin, der Monat Januar somit ein wenig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 0,9 °C für den Januar hier am Standort.
Am 31.01.2021 gab es die minimale Temperatur von -10,3 °C ,
die Maximumtemperatur im Monat gab es am 21.01.2021 mit 14,1 °C.

Im Januar diesen Jahres sind 44,4 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (+2,9 l/m2),
normal wären es 41,5 l/m2. Das sind 107 % vom langjährigen Januarmittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 21 Regen- (inklusive 10 Schneetage) im Januar.
Die höchste gemessene Schneedecke im Januar 2021 betrug 5 cm.

Die Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den Januar 26:50 Stunden.
Normal wären es 52:10 Stunden, das sind 51 %. Also ein unterdurchschnittlicher Sonnenscheinmonat.

01-2021Read the rest

Von Sprite01 1. Februar 2021 Aus

DessauWetter – Jahresrückblick 2020

2020: Ein warmes und  sonnenscheinreiches Jahr mit normaler Niederschlagsmenge am Standort der Wetterstation DessauWetter im Süden der Stadt Dessau-Roßlau.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der DWD (Deutscher Wetterdienst) schreibt in seinem Jahresrückblick 2020 (Auszug):

Sachsen-Anhalt war voraussichtlich mit 10,8 °C (8,7 °C) eine vergleichsweise warme und mit rund 495 l/m² (548 l/m²) eine der trockensten Regionen. Rund 1917 Stunden (1522 Stunden) schien die Sonne. Im letzten Märzdrittel wurden die kältesten Nächte des Winterhalbjahres beobachtet. In Bottendorf/Klein Germersleben, südwestlich von Magdeburg, wurden am 13. Juni bei schweren Gewittern enorme 133,4 l/m² gemessen. Das ist eine der höchsten Tagesniederschläge seit Aufzeichnungsbeginn in Sachsen-Anhalt. Es folgten der wärmste August, ein ungewöhnlich sonniger September und einer der trockensten Novembermonate.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 Zusammenfassung der Wetterstationsdaten für das Jahr 2020:

Von extremen Wetterlagen blieb der Standort 2020 verschont.

Schneefall gab es im gesamten Jahr 2020 am Standort der Wetterstation im Süden der Stadt nicht.

An der Wetterstation DessauWettter wurde eine mittlere Temperatur von 11,41 °C (9,6 °C) für das Jahr 2020 gemessen. Damit liegt die Temperatur um + 1,81 Kelvin höher als normal. Die niedrigste Temperatur von -6,6 °C wurde am 24. März gemessen, die höchste Temperatur des Jahres mit 36,7 °C am 21. August 2020. Der Mittelwert 2020 liegt wiederum mit einem Zehntel über dem Durchschnitt von 2018 und 2019.

 
Die gemessenen … Read the rest

Von Sprite01 3. Januar 2021 Aus

Dezemberwetter 2020

Der Dezember 2020: zu warm, zu trocken mit viel Sonnenschein

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Sachsen-Anhalt registrierte 3,3 °C (1,2 °C). Mit etwa 25 l/m² (47 l/m²) war es ein sehr trockenes Bundesland. Bad Lauchstädt (Saalekreis) erfasste gerade einmal 13 l/m². Knapp 48 Stunden (36 Stunden) schien die Sonne.

***

Im Dezember 2020 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 3,67 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +2,07 Kelvin, der Monat Dezember somit ein temperaturmäßig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 1,6 °C für den Dezember hier am Standort.

Am 02.12.2020 gab es eine Minimumtemperatur von Tmin = -5,7 °C , die Maximumtemperatur im Monat
gab es am 22.12.2020 mit einem Tmax = 14,8 °C.

Im Dezember diesen Jahres sind 25,8 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (-22,0 l/m2),
normal wären es 47,8 l/m2. Das sind 54 % vom langjährigen Dezembermittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 13 Tage mit messbarem Niederschlag im Dezember.
Schneefall war in diesem Monat nicht zu verzeichnen.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den Dezember 43:42 Stunden.
Normal wären es 38:20 Stunden. Also mit 113,6 % viel Sonnenschein.
Zusammengefasst: Der Dezember: Ein zu zu warmer und zu trockener Monat mit viel Sonnenschein.

12-2020Read the rest

Von Sprite01 1. Januar 2021 Aus

Novemberwetter 2020

Zu warm, zu trocken und viel Sonnenschein an Dessaus Wetterstation im Süden der Stadt.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Bei einer Durchschnittstemperatur von 6,9 °C (4,5 °C) meldete Sachsen-Anhalt im November eine Sonnenscheindauer von beinahe 80 Stunden (51 Stunden). Mit einer Niederschlagssumme von knapp 10 l/m² (43 l/m²) war es das zweitniederschlagärmste Bundesland.

***

Im November 2020 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 6,92 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +1,92 Kelvin, der Monat November somit ein temperaturmäßig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 5,0 °C für den November hier am Standort.

Am 29.11.2020 gab es eine Minimumtemperatur von Tmin = -2,4 °C , die Maximumtemperatur im Monat
gab es am 02.11.2020 mit einem Tmax = 21,1 °C.

Im November diesen Jahres sind hier am Standort lediglich 9,8 l/m2 Niederschlag gemessen worden (-33,0 l/m2),
normal wären es 42,8 l/m2. Das sind gerade 23 % vom langjährigen Novembermittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 8 Regentage im November.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den November 73:40 Stunden.
Normal wären es 57:30 Stunden. Also mit 128 % überdurchschnittlich …

Zusammengefasst: Der November: Ein temperaturmäßig viel zu warmer, niederschlagsarmer Monat mit überdurchschnittlich Sonnenschein.

11-2020Read the rest

Von Sprite01 1. Dezember 2020 Aus

Oktoberwetter 2020

Zu warm – viel zu nass – viel zu wenig Sonnenschein.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)
Sachsen-Anhalt: Der Oktober 2020 erwies sich in Sachsen-Anhalt mit einer Temperatur von 11,1 °C (9,4 °C) als zu warm und mit einer Niederschlagsausbeute von etwa 75 l/m² (36 l/m²) als deutlich zu nass. Am 14. meldete Wernigerode-Schierke, im Landkreis Harz, mit 64,4 l/m² die höchste Tagessumme. Im gesamten Monat fielen dort fast 250 l/m². Der Brocken kam sogar auf über 350 l/m². Die Sonne schien in Sachsen-Anhalt rund 70 Stunden (104 Stunden).

Im Oktober 2020 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 11,26 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +1,86 Kelvin, der Monat Oktober somit ein temperaturmäßig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 9,4 °C für den Oktober hier am Standort.

Am 20.10.2020 gab es eine Minimumtemperatur von Tmin = 1,6 °C ,
die Maximumtemperatur im Monat gab es am 03.10.2020 mit einem Tmax = 21,6 °C.

Im Oktober diesen Jahres sind 83,2 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (+ 47,5 l/m2),
normal wären es 35,7 l/m2. Das sind 233 % vom langjährigen Oktobermittel der Jahre 1991-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 22 Regentage im Oktober.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den Oktober 66:28 Stunden.
Normal wären es 116:00 Stunden. Also mit 57,3 % unterdurchschnittlich …

10-2020Read the rest

Von Sprite01 1. November 2020 Aus

Septemberwetter 2020

Zu warm, zu nass und überdurchschnittlich Sonnenschein an Dessaus Wetterstation im Süden der Stadt Dessau-Roßlau.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)
Sachsen-Anhalt: In Sachsen-Anhalt lag die Mitteltemperatur bei 15,4 °C (13,7 °C). Trotz eines überdurchschnittlichen Flächenniederschlags von 50 l/m² (42 l/m²) schien die Sonne mit rund 210 Stunden (144 Stunden) ungewöhnlich lang.

***
Im September 2020 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 15,54 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +1,24 Kelvin, der Monat September somit ein temperaturmäßig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 14,3 °C für den September hier am Standort.

Am 18.09.2020 gab es ein Tmin = 3,9 °C , die Maximumtemperatur im Monat
gab es am 15.09.2020 mit einem Tmax = 31,3 °C.

Im September diesen Jahres sind 93,0 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (+ 44,3 l/m2),
normal wären es 48,7 l/m2. Das sind 191 % vom langjährigen Septembermittel.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 7 Regentage im September.
Alleine am 26.09.2020 fielen 61,8 l/m2, das ist mehr als das gesamte monatliche Mittel.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den September 198:41 Stunden.
Normal wären es 144:10 Stunden. Also mit 138 % deutlich überdurchschnittlich …

09-2020Read the rest

Von Sprite01 1. Oktober 2020 Aus

Augustwetter 2020

Viel zu warm, zu trocken und überdurchschnittlicher Sonnenschein …

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Das Bundesland erlebte mit einer Mitteltemperatur von 21,0 °C (17,2 °C) seinen wärmsten August seit Messbeginn. In der Altmark, wie in Seehausen, wurden zum Teil 15 Hitzetage erfasst. Bei 225 Sonnenstunden (198 Stunden) und 55 l/m² (59 l/m²) Flächenniederschlag war es recht sonnig und leicht zu trocken.

***
Im August 2020 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 21,44 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +3,04 Kelvin, der Monat August somit ein temperaturmäßig viel zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 18,4 °C für den August hier am Standort.

Im Monat August konnten 2 Tropennächte verzeichnet werden (13.08. und 22.08.).

Am 05.08. gab es eine Minimumtemperatur von Tmin = 9,1 °C , die Maximumtemperatur im Monat
gab es am 21.08. mit einem Tmax = 36,7 °C.

Im August diesen Jahres sind 49,8 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (- 15,6 l/m2),
normal wären es 65,4 l/m2. Das sind lediglich 76 % vom langjährigen Augustmittel.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 11 Regentage im August.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den August 201:32 Stunden.
Normal wären es 196:50 Stunden. Also mit 103 % leicht überdurchschnittlich.

Zusammengefasst: Der August 2020: Ein zu warmer, niederschlagsarmer Sommermonat mit leicht überdurchschnittlicher Sonnenscheindauer.

08-2020Read the rest

Von Sprite01 1. September 2020 Aus

Juliwetter 2020

Normale Temperatur, zu trocken und normaler Sonnenschein an Dessaus Wetterstation im Süden der Stadt Dessau-Roßlau.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Sachsen-Anhalt lag im Juli 2020 durchschnittlich bei 18,2 °C (17,6 °C), annähernd 40 l/m² (52 l/m²) und fast 225 Sonnenstunden (207 Stunden).

***
Im Juli 2020 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 19,02 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von – 0,08 Kelvin, der Monat Juli somit ein temperaturmäßig ganz normaler Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 19,1 °C für den Juli hier am Standort.

Am 13.07.2020 gab es ein Tmin = 7,6 °C zu verzeichnen, die Maximumtemperatur im Monat
gab es am 19.07.2020 mit einem Tmax = 30,4 °C.

Im Juli diesen Jahres sind 48,0 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (-13,8 l/m2),
normal wären es 61,8 l/m2. Das sind 78 % vom langjährigen Julimittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 11 Regentage im Juli.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den Juli 222:56 Stunden (100,1 %).
Normal wären es 222:40 Stunden. Also „im Soll“ …

Zusammengefasst: Der Juli: ein temperaturmäßig normaler, zu trockener Monat mit normalem Sonnenschein.

07-2020Read the rest

Von Sprite01 1. August 2020 Aus