Aprilwetter 2022

Zusammengefasst: Der April: Ein temperaturmäßig zu kühler,  zu trockener Monat mit reichlich Sonnenschein.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Das mitteldeutsche Bundesland erreichte eine Apriltemperatur von 7,7 °C (7,8°C) und als vergleichsweise niederschlagsarme Region etwa 30 l/m² (43 l/m²). In den südlichen Landesteilen erreichte der Monatsniederschlag stellenweise keine 20 l/m². Rund 175 Stunden (152 Stunden) strahlte die Sonne.

***

Im April 2022 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur von 8,68 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet.
Dies ergibt eine Temperaturdifferenz von -0,82 Kelvin, der Monat April somit ein temperaturmäßig zu kühler Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 9,5 °C für den April hier am Standort.

Am 03.04.2022 gab es eine Minimumtemperatur Tmin = -5,1 °C zu verzeichnen,
die Maximumtemperatur von Tmax = 22,1 °C im Monat gab es am 13.04.2022.

***

Im April diesen Jahres sind 27,2 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (-7,8 l/m2), normal wären
es 35,0 l/m2. Das sind 78 % vom langjährigen Aprilmittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 12 Regentage im April.

***

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den April 173:58 Stunden, das entspricht 114 %.
Normal wären es 153:10 Stunden. Also reichlich Sonnenschein …

 
Monatsgrafik:
04-2022Read the rest

Von Sprite01 1. Mai 2022 Aus

Märzwetter 2022

Der März 2022: zu warm, viel zu trocken und viel Sonnenschein

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Die DWD-Klimaexperten kalkulierten für Sachsen-Anhalt eine Durchschnittstemperatur von 4,6 °C (3,7°C) und eine Niederschlagsausbeute von knapp 5 l/m² (40 l/m²).
Im März zählte Stiege, im Oberharz am Brocken, noch 28 Frosttage. Die Sonne schien annähernd 235 Stunden (109 Stunden). Damit löste der März 2022 den bisherigen Rekordhalter von 2011 mit aufgerundet 195 Sonnenstunden deutlich ab.

***

Im März 2022 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 4,93 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +0,13 Kelvin, der Monat März somit ein temperaturmäßig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 4,8 °C für den März hier am Standort.
Am 03.03.2022 gab es ein Tmin = -6,1 °C zu verzeichnen, die Maximumtemperatur
im Monat gab es am 23.03.2022 mit einem Tmax = 19,2 °C.

Im März diesen Jahres sind 3,8 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (-34,1 l/m2),
normal wären es 37,9 l/m2. Das sind gerade mal 10 % vom langjährigen Märzmittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 2 Regentage im März.

Damit ist die Niederschlagsmenge im März die geringste gemessene seit Aufzeichnungsbeginn 2007 und löst die alte Marke von 2012 ab.

Die Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den März 230:30 Stunden (197 %).
Normal wären es 116:50 Stunden. Also ein sehr sonnenscheinreicher Monat hier am Standort.

Damit ist die Sonnenscheinzeit im März die größte gemessene seit Aufzeichnungsbeginn 2008 und löst die alte Marke von 2020 ab.

***
03-2022Read the rest

Von Sprite01 1. April 2022 Aus

Februarwetter 2022

Der Februar 2022: viel zu warm, viel zu nass und zu wenig Sonnenschein am Standort im Süden der Stadt Dessau-Roßlau.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Für Sachsen-Anhalt ermittelten die Meteorologen 4,8 °C (0,4 °C) und rund 85 Sonnenstunden (68 Stunden). Mit annähernd 60 l/m² (33 l/m²) gehörte die Region zu den trockenen Gebieten. Im Lee des Harzes konnten örtlich weniger als 20 l/m² gemessen werden. Innerhalb einer Sturmserie sorgten Winde bis zur Orkanstärke besonders zur Monatsmitte für örtlich großen Schäden. Am 18. meldete Seehausen, nördlich von Magdeburg, 117,7 km/h.

***

Im Februar 2022 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 5,51 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +3,81 Kelvin, der Monat Februar somit ein viel zu warmer Wintermonat.
Normal wäre eine Temperatur von 1,7 °C für den Februar hier am Standort (bezogen auf die Periode 1981 – 2010).
Am 12.02.2022 gab es ein Tmin = -4,1 °C zu verzeichnen, die Maximumtemperatur im Monat gab es
am 14.02.2022 mit einem Tmax = 13,9 °C.

+++

Im Februar diesen Jahres sind 52,4 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (+ 17,6 l/m2),
normal wären es 34,8 l/m2. Das sind 151 % vom langjährigen Februarmittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 18 Tage im Februar.
Schneehöhen konnten in diesem Wintermonat mangels Schneefall nicht gemessen werden.

+++

Die Sonnenscheindauer am Standort betrug für den Februar 63:06 Stunden.
Normal wären es 68:20 Stunden. Also mit 92 % unterdurchschnittlich…

***

Vom 17.02. bis 20.02. zogen mehrere Sturmtiefs über Deutschland, das Sturmtief Ylenia hat Dessau-Roßlau in der Nacht zu Donnerstag erreicht und den ganzen Tag über für Schäden, Unfälle, Stromausfälle sowie zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt.
Das Sturmtief „Zeynep“, das zwischen Freitag und Samstag über Deutschland hinweg gezogen ist, hat auch die Feuerwehr in Dessau-Roßlau beschäftigt.
Aus Sicht der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau waren die Stürme „kein Extremereignis“. „Die Auswirkungen waren geringer als erwartet“.
Es wurde niemand verletzt, allerdings hatten die Stürme mehrere Freileitungen beschädigt, so dass es im Laufe der Tage zu zeitweise Stromausfällen kam.

***

02-2022Read the rest

Von Sprite01 1. März 2022 Aus

Januarwetter 2022

Der Januar 2022: viel zu warm, zu nass und kaum Sonnenschein am Standort im Süden der Stadt Dessau-Roßlau.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Milde 3,5 °C (-0,3 °C) wurden im diesjährig frost- und schneearmen Januar registriert. Als vergleichsweise niederschlagsarmes Bundesland wurden in Sachsen-Anhalt knapp 40 l/m² (39 l/m²) Niederschlag gemessen. Die Sonne schien 35 Stunden (43 Stunden).

***

Im Januar 2022 wurde hier eine durchschnittliche Temperatur von +3,97 °C für den laufenden
Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +3,07 Kelvin, der Monat Januar somit ein viel wenig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 0,9 °C für den Januar hier am Standort.
Am 21.01.2022 gab es die minimale Temperatur von -2,7 °C ,
die Maximumtemperatur im Monat gab es am 01.01.2022 mit 13,6 °C.

Im Januar diesen Jahres sind 48,4 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (+6,9 l/m2),
normal wären es 41,5 l/m2. Das sind 117 % vom langjährigen Januarmittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 25 Regen- (inklusive 2 Schneetage) im Januar.
Schnee fiel an 2 Tagen mit einer nicht messbaren Schneehöhe.

Die Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den Januar 25:28 Stunden.
Normal wären es 52:10 Stunden, das sind 49 %. Also ein unterdurchschnittlicher Sonnenscheinmonat.

Sturmtief Nadia zog vom Samstag bis Sonntag (29./30.01.2022) mit Windspitzen von 69km/h über
Dessau-Roßlau und bescherte der Dessauer Berufsfeuerwehr mehrere Einsätze.
Die Sturmschäden hielten sich dabei allerdings in Grenzen.

01-2022Read the rest

Von Sprite01 1. Februar 2022 Aus

DessauWetter – Jahresrückblick 2021

2021: Ein zu warmes und  eher sonnenscheinreiches Jahr mit überdurchschnittlicher Niederschlagsmenge

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der DWD (Deutscher Wetterdienst) schreibt in seinem Jahresrückblick 2021 (Auszug):

Sachsen-Anhalt meldete 9,4 °C (8,7 °C) und war mit 610 l/m² (548 l/m²) ein vergleichsweise trockenes Bundesland. Besonders niederschlagsarm blieb es in den Regionen östlich des Harzes. Das mitteldeutsche Bundesland erlebte 2021 nicht nur den frostreichsten April und den drittwärmsten Juni seit Messbeginn, sondern auch einen äußerst nassen August. Der September wurde noch einmal spätsommerlich. Huy-Pabstorf meldete am 9.9. mit 30,0 °C den letzten heißen Tag des Jahres deutschlandweit. Dagegen herrschte an Weihnachten bei reichlich Sonnenschein sehr strenger Frost. Insgesamt betrug die Jahressonnenscheindauer 1610 Stunden (1522 Stunden).

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 Zusammenfassung der Wetterstationsdaten für das Jahr 2021:

Von extremen Wetterlagen blieb der Standort im Süden der Stadt 2021 verschont.

Schneefall gab es im gesamten Jahr 2021 an 22 Tagen, die höchste gemessene Schneedecke betrug 23 cm (am 08.02.2021).

An der Wetterstation DessauWetter wurde eine mittlere Temperatur von 10,08 °C (9,6 °C) für das Jahr 2020 gemessen. Damit liegt die Temperatur um + 0,48 Kelvin höher als normal. Die niedrigste Temperatur von -16,3 °C wurde am 14. Februar gemessen, die höchste Temperatur des Jahres mit 33,8 °C am 19. Juni 2021.

 
Die gemessenen Niederschläge summieren sich auf 659,4 l/m2. Dies sind 112,2 Read the rest

Von Sprite01 4. Januar 2022 Aus

Dezemberwetter 2021

Der Dezember 2021: zu warm, zu trocken mit wenig Sonnenschein

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Im Mittel meldete Sachsen-Anhalt 2,3 °C (1,2 °C) und als trockenstes Bundesland abgerundete 30 l/m² (47 l/m²) Niederschlag, der als Schnee an Weihnachten hier und da für ein weißes Fest sorgte. Zur Bescherung gab es aber auch Dauerfrost und Tiefstwerte von vielerorts unter -10 °C. In Oberharz am Brocken-Stiege fiel das Quecksilber am frühen Morgen des 26. auf -18,4 °C. Die Sonne schien im Dezember fast 40 Stunden (36 Stunden).

***

Im Dezember 2021 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 2,61 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +1,01 Kelvin, der Monat Dezember somit ein temperaturmäßig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 1,6 °C für den Dezember hier am Standort.

Am 26.12.2021 gab es eine Minimumtemperatur von Tmin = -11,3 °C , die Maximumtemperatur im Monat
gab es am 31.12.2021 mit einem Tmax = 15,2 °C.

Im Dezember diesen Jahres sind 42,6 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (-5,2 l/m2),
normal wären es 47,8 l/m2. Das sind 89 % vom langjährigen Dezembermittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 18 Tage mit messbarem Niederschlag im Dezember.
Schneefall war in diesem Monat (bis auf ein paar nicht liegen gebliebene Flöckchen) nicht zu verzeichnen.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den Dezember 32:57 Stunden.
Normal wären es 38:20 Stunden. Also mit 86 % zu wenig Sonnenschein.
Zusammengefasst: Der Dezember: Ein zu zu warmer und zu trockener Monat mit wenig Sonnenschein.

12-2021Read the rest

Von Sprite01 1. Januar 2022 Aus

Novemberwetter 2021

Zu warm, zu nass und wenig Sonnenschein an Dessaus Wetterstation im Süden der Stadt.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Hier stieg die Mitteltemperatur auf 5,5 °C (4,5 °C) und die Sonne schien fast 45 Stunden (51 Stunden).
Für Sachsen-Anhalt ermittelten die Meteorologen beinahe 70 l/m² (43 l/m²) Niederschlag.

***

Im November 2021 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 6,08 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +1,08 Kelvin, der Monat November somit ein temperaturmäßig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 5,0 °C für den November hier am Standort.

Am 28.11.2021 gab es eine Minimumtemperatur von Tmin = -2,3 °C ,
die Maximumtemperatur im Monat gab es am 02.11.2021 mit einem Tmax = 13,4 °C.

***

Im November diesen Jahres sind hier am Standort 52,8 l/m2 Niederschlag gemessen worden ( +10,0 l/m2),
normal wären es 42,8 l/m2. Das sind 110 % vom langjährigen Novembermittel der Jahre 1981-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 12 Regentage im November,
allerdings fiel alleine am 04.11.2021 insgesamt 40,0 l/m2 der Monatsmenge.

***

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den November 45:18 Stunden.
Normal wären es 57:30 Stunden. Also mit 79 % unterdurchschnittlich …

***

Zusammengefasst: Der November: Ein temperaturmäßig zu warmer, niederschlagsreicher Monat mit unterdurchschnittlicher Sonnenscheindauer.

11-2021Read the rest

Von Sprite01 1. Dezember 2021 Aus

Oktoberwetter 2021

Zu warm, zu trocken und viel Sonnenschein an Dessaus Wetterstation im Süden der Stadt Dessau-Roßlau.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)
Sachsen-Anhalt: Die Mitteltemperatur erreichte 10,1 °C (9,4 °C).
Neben rund 35 l/m² (36 l/m²) Niederschlag schien die Sonne fast 135 Stunden (104 Stunden).

***

Im Oktober 2021 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 10,22 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +0,82 Kelvin, der Monat Oktober somit ein temperaturmäßig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 9,4 °C für den Oktober hier am Standort.

Am 10.10.2021 gab es eine Minimumtemperatur von Tmin = -0,6 °C ,
die Maximumtemperatur im Monat gab es am 03.10.2021 mit einem Tmax = 24,1 °C.

Im Oktober diesen Jahres sind 33,4 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden ( -2,3 l/m2),
normal wären es 35,7 l/m2. Das sind 94 % vom langjährigen Oktobermittel der Jahre 1991-2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 16 Regentage im Oktober.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den Oktober 121:10 Stunden.
Normal wären es 116:00 Stunden. Also mit 105 % überdurchschnittlich …

Das erste Sturmtief im Herbst, „Ignatz“, sorgt am 21.10.2021 in Dessau-Roßlau für viele Schäden.
So gab es bis zum Mittag mehr als 30 Hilferufe aus dem Stadtgebiet,
vor allem herabfallende Äste und umgestürzte Bäume auf mehrere PKW.
Am Dessau-Center hatte sich ein überdimensionales Werbetransparent gelöst,
Teile vom Dach des Landesverwaltungsamtes wurden abgedeckt.

10-2021Read the rest

Von Sprite01 1. November 2021 Aus

Septemberwetter 2021

Zu warm, zu trocken und überdurchschnittlicher Sonnenschein an Dessaus Wetterstation.

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)
Sachsen-Anhalt: Sachsen-Anhalt erreichte 15,5 °C (13,7 °C), rund 155 Sonnenstunden (144 Stunden) und etwa 30 l/m² (42 l/m²) Niederschlag. Im Lee des Harzes registrierte der DWD am 9. den deutschlandweit letzten heißen Tag des Jahres: In Huy-Pabstorf, 25 km nordöstlich von Wernigerode, kletterte das Quecksilber auf exakt 30,0 °C. Starkregenfälle beendeten am 26. die zuvor noch sehr trockenen Wochen.

***

Im September 2021 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 15,98 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von +1,68 Kelvin, der Monat September somit ein temperaturmäßig zu warmer Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 14,3°C für den September hier am Standort.

Am 05.09.2021 gab es ein Tmin = 6,5 °C , die Maximumtemperatur im Monat
gab es am 10.09.2021 mit einem Tmax = 28,4 °C.

***

Im September diesen Jahres sind 40,4 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (– 8,3 l/m2),
normal wären es 48,7 l/m2. Das sind 83 % vom langjährigen Septembermittel 1981 – 2010.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 11 Regentage im September.
Alleine am 27.09.2021 fielen davon 23,2 l/m2, das ist ca. die Hälfte vom langjährigen monatlichen Mittel.

***

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den September 180:07 Stunden.
Normal wären es 144:10 Stunden. Also mit 125 % deutlich überdurchschnittlich …

 

09-2021Read the rest

Von Sprite01 1. Oktober 2021 Aus

Augustwetter 2021

Zu kühl, zu nass und zu wenig Sonnenschein …

Aus der Pressemitteilung des DWD (Deutscher Wetterdienst)

Sachsen-Anhalt: Für Sachsen-Anhalt ermittelten die DWD-Klimaexperten eine Mitteltemperatur von 16,7 °C (17,2 °C) und eine Sonnenscheindauer von gut 150 Stunden (198 Stunden). Mit einer Niederschlagssumme von über 120 l/m² (59 l/m²) fiel hier im August mehr als das doppelte des Monatssolls. Allein am 22. summierten sich nach ergiebigem Dauerregen in Wettin-Löbejün-Neutz, nordwestlich von Leipzig, 116,4 l/m² und damit die landesweit größte Tagesmenge..

***
Im August 2021 wurde hier im Süden von Dessau-Roßlau eine durchschnittliche Temperatur
von 17,51 °C für den laufenden Monat gemessen und errechnet. Dies ergibt eine Temperaturdifferenz
von -0,89 Kelvin, der Monat August somit ein temperaturmäßig zu kühler Monat.
Normal wäre eine Temperatur von 18,4 °C für den August hier am Standort.

Am 25.08. gab es eine Minimumtemperatur von Tmin = 7,2 °C , die Maximumtemperatur im Monat
gab es am 13.08. mit einem Tmax = 30,8 °C.

Im August diesen Jahres sind 91,0 l/m2 Niederschlag am Standort gemessen worden (+ 25,6 l/m2),
normal wären es 65,4 l/m2. Das sind 139 % vom langjährigen Augustmittel.
Diese Niederschläge verteilen sich auf 19 Regentage im August.

Die gemessene Sonnenscheindauer am Standort beträgt für den August 174:50 Stunden.
Normal wären es 196:50 Stunden. Also mit 89 % unterdurchschnittlich.

Zusammengefasst: Der August 2021: Ein zu kühler, niederschlagsreicher Sommermonat mit unterdurchschnittlicher Sonnenscheindauer.

08-2021Read the rest

Von Sprite01 1. September 2021 Aus